Camper AusbauCamper Elektrik

Stromverbrauch im Camper berechnen und passende Wohnmobil-Batterie wählen

wohnmobil-elektrik-batterie-kapazitaet-stromverbrauch-berechnen-online-camper-elektrik

Wie berechne ich den Stromverbrauch meines Campers? Und welchen Strombedarf habe ich in meinem Wohnmobil? In diesem Beitrag zeigen wir dir mit gezielten Fragen und unserem Wohnmobil-Stromverbrauch-Rechner ganz einfach und ohne lästige Formeln oder Tabellen, wie du deinen Stromverbrauch im Camper berechnen kannst und die benötigte Verbraucherbatterie auswählst. Wenn du dir unsicher bist, wie viele Amperestunden (Ah) deine neue Bordbatterie im Camper haben soll, damit du autark bist und freistehen sein kannst, bist du in diesem Beitrag genau richtig!

Warum du deinen Stromverbrauch im Camper kennen solltest

Bevor du dich darum kümmerst, welcher Wohnmobil-Batterie-Typ für dich der passende ist, gilt es zunächst einmal herauszufinden, mit wie viel Stromverbrauch du rechnen musst. Denn brauchst du am Ende eines Tages mehr Strom als deine Batterie in Ah liefern kann, stehst du plötzlich im Dunkeln da (im wahrsten Sinne des Wortes) und nichts geht mehr. Kein Kochen, kein Heizen, kein warmes Wasser, kein Licht usw. Ohne Strom funktionieren so einige Geräte im Wohnmobil einfach auf Dauer nicht.

Daher ist es sinnvoll erstmal den eigenen Strombedarf in Amperestunden (Ah) zu kennen. So kannst du die passende Batteriegröße mit der richtigen Anzahl an Ah auswählen und bist auf der sicheren Seite. Denn du weißt, dass die Batteriekapazität auf jeden Fall reichen wird!

In diesem Beitrag beschäftigen wir uns mit dem Berechnen deines 12V- und 230V-Stromverbrauchs im Camper. Dafür schauen wir uns folgende Themen an:

  • Wie du mit gezielten Fragen eingrenzen kannst, welchen Stromverbrauch du im Camper zukünftig haben wirst
  • Wie du anschließend ganz easy mithilfe von unserem Camper-Stromverbrauch-Rechner deinen Stromverbrauch im Camper berechnen und die passende Versorgerbatterie für dein Wohnmobil-Elektrik-Setup ermitteln kannst – ganz ohne lästige mathematische Formeln oder Tabellen!

Mithilfe unserer gezielten Fragen kannst du dir schon mal ein grobes Bild von deinem täglichen Stromverbrauch im Camper machen. Fangen wir an!

Wie viel Strom (Ah) brauche ich im Wohnmobil?

Stromverbrauch Camper berechnen - Wohnmobil Batterie Strombedarf
Bevor du deine Camper Elektrik zusammenstellst und anschließt, musst du zunächst einmal deinen Stromverbrauch im Camper berechnen.

Diese Frage ist nur individuell zu beantworten. Manche Vanlifer benötigen viel Strom bzw. Amperestunden (Ah), weil sie von unterwegs arbeiten. Andere fahren oft mehrere Wochen oder Monate keinen Campingplatz an. Und manche haben einfach einen hohen Stromverbrauch im Wohnmobil, weil gewisse Geräte an Bord sind.

Wenn du zu einem dieser Campertypen gehörst, wirst du für deinen Camper-Ausbau eine Wohnmobil-Batterie mit viel Amperestunden (Ah) benötigen und dein Wohnmobil-Elektrik-Setup entsprechend darauf ausrichten müssen.

Andere Camper-Ausbauer kommen mit weniger aus, sind vielleicht nur auf dem Campingplatz und damit sowieso ständig an eine Stromquelle angeschlossen.

Welcher Typ bist du? Das wollen wir mit weiteren Unterfragen herausfinden.

Wie lange und wohin möchte ich mit meinem Camper verreisen?

Strombedarf Camper berechnen - Welcher Vanlife Typ bist du
Erst wenn du weißt, wohin die Reise mit deinem Camper gehen soll, kannst du ungefähr deinen Strombedarf abschätzen.

Im ersten Schritt gilt es herauszufinden, wofür du dein DIY-Wohnmobil überhaupt nutzen willst. Wenn du mit deinem Camper eine Weltreise planst, auf der du mehrere Wochen (oder Monate) keiner Menschenseele begegnen wirst, musst du deine Elektrik-Anlage im Camper entsprechend planen. Demzufolge solltest du auch deine Batterie(n) groß genug dimensionieren.

Ganz anders sieht es aus, wenn du dein Fahrzeug nur für Wochenendausflüge nutzt oder mit deinem Camper hauptsächlich Campingplätze anfahren willst. Hier reicht logischerweise eine kleinere Bordbatterie für deine Camper Elektrik.

Genauso verhält es sich mit den Regionen, die du ansteuern wirst: Bist du eher im “dunklen” Norden unterwegs oder hat es dir der sonnige Süden angetan? Sprich: Kannst du mit deiner Solaranlage eher wenig Solarstrom produzieren oder extrem viel?

Werde dir zunächst klar, welche Roadtrips du mit deinem Camper geplant hast. Denn genau nach diesen Bedürfnissen richtet sich deine Wohnmobil-Elektrik bzw. die Größe der Versorgungsbatterie und Solaranlage.

Welche elektrischen Geräte will ich in meinem Camper mitnehmen und benutzen?

Stromverbrauch im Camper berechnen - Welche Geräte sollen mit an Bord
Deine Spiegelreflexkamera soll unbedingt auf jeder Reise dabei sein? Dann plane das Aufladen der Akkus bei der Batteriekapazität mit ein.

Hast du dich auch schon gefragt, wie viele Tage dir zum Beispiel eine 100 Ah Batterie im Wohnmobil reichen würde oder ob du mehr “Power” benötigst? Kommt ganz darauf an, welche Geräte in welcher Anzahl und für wie lange du diese mit Strom versorgen willst. Ganz einfach berechnen kannst du deinen Stromverbrauch im Wohnmobil mit unserem Stromverbrauch-Rechner weiter unten hier im Beitrag.

Laptop, Smartphone und Kamera dürfen bei dir im Camper nicht fehlen? Und der LCD-Bildschirm zum Fernsehen muss auch mit? Dein Herd im DIY-Camper läuft per Strom und nicht per Gas? Und deine Haare trocknest du nur per Fön?

Wenn du diese Fragen mit einem klaren “Ja” beantworten konntest, hast du definitiv einen höheren Stromverbrauch als jemand, der in seinem Camper womöglich nur sein Smartphone über die Batterie laden will. Von deinem Bedarf an elektrischen Geräten hängt die Stromversorgung im Wohnmobil maßgeblich ab.

Mach dir also Gedanken darüber, welche elektrischen Geräte (12V UND 230V) in deinem Wohnmobil definitiv nicht fehlen dürfen. Hierbei gilt jedoch: weniger ist mehr ;-).

Stromverbrauch im Wohnmobil online berechnen – passende Batteriekapazität ermitteln

Mit unserem Online-Wohnmobil-Elektrik-Batterie-Rechner kannst du ganz einfach deinen Stromverbrauch im Camper für bis zu 10 Geräte ausrechnen und die passende Batteriekapazität für deine Versorgerbatterie ermitteln. Dank unserem Stromverbrauch-Rechner bekommst du passend zu deinem Stromverbrauch eine Versorgerbatterie vom Typ “AGM” und Typ “LiFePo4” empfohlen. Und das ganz ohne lästige mathematische Formeln und Tabellen. Cool, oder?

In unserem Fall haben wir einen maximalen Stromverbrauch pro Tag von ca. 85 Ah (inklusive 40 % Sicherheitspuffer). Mit einer 100 Ah Lithiumbatterie kommen wir also 1 Tag aus, bevor wir diese wieder nachladen müssten. Würden wir uns für eine AGM-Batterie entscheiden, müsste diese schon 170 Ah (85*2 = 170) haben, da man AGM-Batterien ja nur zu 50 % entladen sollte.

Allerdings laden wir ja nicht täglich unsere Laptops, Kameras und Handys auf, sondern eher alle 2 bis 3 Tage. Je nach Jahreszeit benötigen wir auch weniger oder mehr LED-Licht im Bus.

Für die Berechnung deines Stromverbrauchs im Camper gehst du am besten immer vom maximalen Stromverbrauch aus und planst noch einen Puffer ein. Damit bist du am Ende definitiv abgesichert und stehst nicht plötzlich mit einer leeren Batterie da.

Deine Bordbatterie(n) soll länger als einen Tag durchhalten? Dann multipliziere einfach deinen Gesamtverbrauch mal die Anzahl der Tage und wähle anschließend die passende Batteriegröße aus.

Fazit

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Blogbeitrag rund um das Thema “Stromverbrauch im Camper berechnen” sowie unserem Batterie-12V-Rechner die Angst vor deinem ersten Schritt Richtung DIY-Camper-Elektrik nehmen konnten. Hast du Fragen oder Anregungen? Dann ab damit in die Kommentare.

In eigener Sache (Rechtliches)

Wie bei all unseren Beiträgen gilt wie immer: Wir übernehmen keine Garantie für Vollständigkeit oder Richtigkeit, denn wir sind auch nur Menschen.

Weitersagen: